Empfehlungen für Unterkünfte in Italien

  • 1
  • 2
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Schnee und Gastfreundschaft

Andalo, Molveno und Fai della Paganella sind unter den bedeutendsten und den am meisten geschätzten Fremdenverkehrsorten des Trentino. Das Gebiet befindet sich im östlichen Trentino zwischen den Brenta Dolomiten und dem Paganella- und Fausiormassiv. Es umfasst das Molvenotal mit dessem See (864m), den Andalosattel (1040m) und Fai della Paganella (1030m), der Terrasse auf das Etschtal. Das Gebiet, über das sich die drei Orte erstrecken, liegt zum großen Teil im Naturpark von Adamello-Brenta, der im Jahre 1967 eröffnet wurde, um ein Gebiet zu schützen, das eine naturwissenschaftliche Bedeutung hat und das auch das letzte Habitat für den Braunbären im Alpenbogen ist.

In einer natürlichen Umwelt von unvergleichlicher Schönheit, umrahmt von den Brenta Dolomiten, windet sich ein Skikarussell mit 50 Km Abfahrtspisten (und 10 Km Langlaufloipen) und 26 raschen und bequemen Aufstiegsanlagen un das Paganellamassiv; Pisten jeden Schwierigkeitsgrades, auch die dank des programmierten Schnees auf 90% der Pisten, immer gut beschneit und in völliger Sicherheit befahrbar sind. Die Pisten gehen von dem Gipfel des Paganella auf 2125 m bis nach Andalo und Fai della Paganella. Es ist ein ideales Skigebiet, speziell für Anhänger des Telemark, Carving und Snowboard. Ruhige Wanderungen in den Wäldern, Ausflüge mit dem Motorschlitten zu heimeligen Hütten sind ideale Gelegenheiten, um die Magie der weißbedeckten Berge zu entdecken.

Die Kletterschulen in der Hochebene organisieren täglich Tourenskiausflüge und Kurse für Kletterpartien an vereisten Wasserfälle sowie Wanderungen mit Schneereifen im Naturpark Adamello-Brenta. Sporteinrichtungen und Freizeitvorschläge: Hallenschwimmbad, Eishalle, Reitzentrum; Bergtouren mit Bergführern, Motorschlitten-Verleih, Ausflüge auf Schneekatze, Tandemflüge mit Paragleiter, Wanderungen mit Schneeschuh und Seehundsfellen. Fünf Skischulen mit mehr als 100 Skilehrern organisieren Skikurse (Abfahrt, Telemark, Snowboard, Carving) und Langlaufkurse (klassischer Langlaufschritt und Schlittschuhschritt).

Die drei Ortschaften verfügen über 110 Hotelbetriebe (meistens Drei-Sterne und kürzlich umgebaut), mehr als 1000 Ferienwohnungen, zahlreiche Residence - Apartmenthäuser und zwei Campingplätze : insgesamt stehen auf der Hochebene etwa 15.000 zur Verfügung. Die jüngsten Daten, lassen die große Popularität der Hochebene Brenta-Paganella gut verstehen : 192.084 Ankünfte (davon 153.612 Italiener und 38.472 Ausländer) und 1.425.203 Anwesenheiten in Hotel und außergewerblichen Betrieben (von denen 1.250.265 Italiener und 174.938 Ausländer). 62% der Gäste wählen das Hotel, 38% ziehen die Ferienwohnung oder andere außergewerbliche Betriebe vor. Die Paganella-Hochebene gehört zu den besuchtesten Fremdenverkehrszentren des Trentino

Wie erreicht man die Hochebene : MIT DEM AUTO: auf der Autobahn A22 Brenner-Modena, Ausfahrt S.Michele all’Adige und Staatsstraße 43 über Mezzolombardo ; dann erste Abzweigung links (Straße 64) über Fai della Paganella nach Andalo und Molveno (20 Km) oder zweite Abzweigung links (Straße 421) über Spormaggiore, Cavedago nach Andalo und Molveno (21Km). Vom Giudicarie-Tal, Straße 421 über S.Lorenzo in Banale zum Molvenosee. MIT DEM ZUG: Brennerbahnlinie - Bahnhof von Trento (40 Km) oder Mezzocorona (19 Km). Von dort Linienbusverbindung “Trento - Malé”. MIT DEM FLUGZEUG : internationaler Flughafen “Valerio Catullo” in Verona Villafranca (130 Km) oder “Montichiari” in Brescia (170 Km).

Besondere Reiseziele

  • 1
Weitere Vorschläge Mautaste+klicken für ALLE ALLE LADEN!